wordpress custom fields

vor einiger zeit hatte ich ja hier beschrieben wie man das facebook vorschaubild faken kann. daraufhin kam die frage auf wie man denn in wordpress am einfachsten den html-header einzelner artikel bearbeiten könnte. es gibt zwar massig plug-ins die genau das ermöglichen, ich bevorzuge es jedoch so wenig plug-ins wie möglich einzusetzen. warum ein addon verwenden wenn es auch mit wordpress-bordmitteln geht? die lösung versteckt sich in den custom fields, zu deutsch benutzerdefinierte felder. um über ein custom field auf einzelnen seiten zusätzlichen code in den html-header einzufügen müsst ihr folgende zeile in der datei header.php eures themes ergänzen:

<?php echo get_post_meta($post->ID, „header“, true); ?>

nun könnt ihr unterhalb des contents das benutzerdefinierte feld header mit einem beliebigem wert füllen. in diesem beispiel setze ich die meta property og:image zwecks eines preview-bilds auf facebook.

wordpress benutzerdefinierte felder

weitere anwendungsfälle in diesem blog sind zum beispiel bestimmte seiten auf noindex oder nofollow zu setzen und custom post types. es gibt aber noch wesentlich komplexere anwendungsmöglichkeiten des unterschätzten features. in den custom fields gespeicherte werte können ohne größeren aufwand beinahe überall ausgegeben werden. auf wpbeginner.com werden ganze 101 möglichkeiten vorgestellt.

Deutsches Rotes Kreuz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.