console „herself“

über the notwist, ihr nebenprojekt 13 & god und das letzte album „own your ghost“ hatte ich ja hier und da schon mal geschrieben. da darf natürlich auch martin gretschmann, besser bekannt als console nicht fehlen. mit nur 11 monaten verspätung sei hiermit auf sein soloalbum „herself“ hingewiesen.

console herself cover

hier die tracklist von consoles „herself“:

  • she saw
  • a homeless ghost
  • walking the equator
  • cutting time
  • bit for bit
  • dropped down
  • upon
  • her eyes
  • leaving a century
  • of time
  • for herself.

4 jahre benötigte gretschmann nach dem letzten console album „mono„. kein wunder, frickelt er doch nebenbei bei the notwist und geht auf tour, oder macht mit seinem pseudonym acid pauli die clubs unsicher. mein anpieltip aus „herself“ ist track nummer 2, „a homeless ghost“:

Dieser Beitrag wurde am in Musik abgelegt.
Deutsches Rotes Kreuz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.