langes wochenende in berlin

wie schon öfters erwähnt wollte ich ja längstens mal wieder nach berlin und letzte woche hat es dann endlich geklappt. himmelfahrt am donnerstag (je nach region auch besser bekannt als vatertag, männertag oder herrentag) genutzt, den freitag urlaub genommen und somit 4 tage frei. mal davon abgesehen dass uns das wetter irgendwie verarscht hat wars sehr schön. dank privater tourie-führerin die zum glück mindestens genauso faul ist wie ich hielt sich das programm in grenzen und man hat sich aufs wesentliche konzentriert:

scheiss auf fotos vom brandenburger tor, ich kann jetzt kneipentipps geben :-) -> laika (neukölln, emser straße 131)

laika neukoelln berlin

weils so schön ist sind wir direkt öfters hin. man könnte auch sagen jeden tag, aber das würde gestört klingen, belassen wir es also bei öfters. ich hab es natürlich mal wieder verpennt selbst bilder zu machen, von daher war ich so frei sie dreisterweise von der homepage zu entwenden.

kneipe laika berlin

denke aber nicht dass jetzt rechtliche schritte gegen mich eingeleitet werden, ich kenne da eine die nen ganz guten draht zu den chefs hat.

kneipe laika neukoelln

lange rede kurzer sinn: sehr empfehlenswerter laden! erinnert mich irgendwie an die sonne in fulda, darunter dürften sich die meisten leser hier was vorstellen können. unter dem motto „kultur, kiez, kneipe“ gibts im laika scheinbar alles von konzerten über poetry-slams bis hin zur tatort-übertragung.

wie leider meistens bei so kurztrips vergeht die zeit natürlich viel zu schnell – plötzlich war es schon wieder sonntag und es ging zurück gen heimat. nach dem feiertag natürlich schön volle strassen und somit war das einzigst positive an der heimfahrt dass ich endlich zeit hatte mir das neue fanta4 album „für dich immer noch fanta sie“ anzuhören, dass ich immerhin schon 24 stunden mit mir rumgetragen hatte.

kurzfazit: beim ersten mal hören sehr komisch, beim zweiten mal schon besser und inzwischen gefällts mir. wie sich das ganze live anhört wird sich dann anfang august auf dem sonnemondsterne zeigen. apropos festivals: mir grauts ja schon etwas vor dem sommer! nach 4 tagen berlin und mindestens doppelt so viel 0,5er flaschen bier als stunden schlaf ging es mir jedenfalls garnicht gut gestern. man ist ja keine 20 mehr.

achso, da war ja noch die sache mit dem dfp-pokal finale und anschliessender siegesfeier mit den bayern am samstag. die berichterstattung dazu überlasse ich aber lieber jemandem vom fach, soll heissen details dazu könnt ihr schätzungsweise demnächst beim kollegen schröder lesen.

Dieser Beitrag wurde am in Allgemein abgelegt.
Deutsches Rotes Kreuz

Ein Kommentar zu “langes wochenende in berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.