neues notwist album the devil, you + me

deutschlands wohl bekannteste indipendent kombo the notwist ist wieder da. die gebrüder markus und micha acher (ersterer gesang + gitarre, zweiterer bass) und martin gretschmann aka console waren laut label cityslang geschlagene 2 jahre im studio um das am 02.05.2008 endlich erscheinende neue album „the devil, you + me“ fertig zu stellen.

was soll man schreiben über eine band deren image darin besteht keins zu haben? musik in schubladen zu stecken war ja noch nie meine lieblingsbeschäftigung. das überlasse ich lieber anderen um mich spaeter darüber aufzuregen. die meiner bescheidenen meinung nach wohl am zutreffendste beschreibung habe ich bei audiophile-vinyl.de gefunden (wo man die scheibe übrigens auch vorbestellen kann). dort wird von „...aus metallischem hardcore wurde elektronifizierter indierock wurde experimentelle popmusik...“ gesprochen.

den album opener „good lies“ gibts auf der label homepage zum vorgeschmack als kostenlosen download. man darf gespannt sein was das album sonst so bietet. 8 jahre ists her seit dem letzten album „neon golden„, was für mich nach wie vor die gelungenste kombination aus akustischen und elektronischen elementen darstellt. massen- bzw. alltagstauglich nicht im sinne von verkauften einheiten oder radioplays sondern das ich es auch meinen eltern vorspielen könnte ohne verachtende blicke zu erhalten. quasi die königsdisziplin der produktion, wenn ich mal „gross“ bin will ich auch so musik machen. hier das tracklisting von „the devil, you + me“.

  • 01 Good Lies
  • 02 Where in the World
  • 03 Gloomy
  • 04 Alphabet
  • 05 The Devil, You & Me
  • 06 Gravity
  • 07 Sleep
  • 08 On Planet Off
  • 09 Boneless
  • 10 Hands on Us
  • 11 Gone Gone Gone
Dieser Beitrag wurde am in Musik abgelegt.
Deutsches Rotes Kreuz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.