Meine DJ-Sets nun auch als Podcast

Podcast

Podcast Logo by Peter Marquardt lemotox.de

Beim Durchklicken meines Blogs ist mir aufgefallen, dass meine eigenen DJ-Sets langsam überhand genommen haben in der Kategorie Musik. Um den „normalos“ die Techno Mucke zu ersparen habe ich daher die neue Kategorie DJ-Sets angelegt.

Ein positiver Nebeneffekt ist, dass es nun auf Kategorieebene einen RSS-Feed gibt, der nur meine DJ-Sets enthält. Auch wenn ich kein großer Freund von Apple bin habe ich diesen Anfang der Woche bei iTunes eingereicht. Immerhin ist der Spass kostenlos und ich erweitere meine potentielle Reichweite. Wider Erwarten wurde ich bereits nach ein paar Stunden bestätigt und somit sind meine DJ-Sets nun via iTunes als Podcast abonnierbar.

Was ist überhaupt ein Podcast?

Ein Podcast ist eine Radiosendung im Internet. Also wie Internetradio? Nicht im klassischen Sinne: Der Unterschied ist, dass sie nicht live gesendet und angehört wird, sondern vom Podcaster (DJ / Moderator / Erzähler / was auch immer) produziert und zur Verfügung gestellt wird. Der Hörer kann den Podcast (Radiosendung / Reportage / DJ-Set / Konzert / .) dann zu einem späteren Zeitpunkt streamen oder herunterladen, um es zu einem beliebigen Zeitpunkt anzuhören.

Hier eine schematische Darstellung aus dem Wikipedia Artikel über Podcasting, um die letzten Klarheiten zu beseitigen. Ich bin der Typ links, du die oder der auf der rechten Seite.

Podcast Schema

Schön und gut, aber was ist nun der Vorteil von Podcasts?

Der Mehrwert für den Nutzer liegt auf der Hand: Statt wie bisher selbst aktiv werden zu müssen, um neue Folgen eurer Lieblingssendung oder Sets eures Lieblings-DJs zu entdecken und schliesslich runterzuladen, abonniert ihr schlicht den Podcast.

Das geht z.B. via iTunes und andere Verzeichnisdienste, oder ihr abonniert den „nackten“ RSS-Feed mit einem Podcatcher. Dafür taugt so ziemlich jeder MP3-Player. Die Abo-Funktion macht nichts anderes, als den Feed des Podcasts in regelmäßigen Abständen auf neue Folgen / Episoden zu überprüfen und insofern ihr dies eingestellt habt diese automatisch runterzuladen.

Habt ihr erst mal ein paar „abonnierenswerte“ Podcasts in eurer Liste heisst das im Optimalfall, dass von mindestens einer Sendung eine neue Folge verfügbar, oder sogar schon runtergeladen ist wenn ihr euren Player, oder die Handy-App öffnet. Und das ganz ohne Soundcloud und sonstige Profile abzuklappern.

Alles Quatsch, was hier über Podcasts steht stimmt doch gar nicht!

Das oben geschriebe ist meine Interpretation. Da mir die Materie selbst noch etwas neu ist mag es sein, dass sich der eine oder andere Fehler eingeschlichen hat. Also falls sich irgendwem beim lesen die Fußnägel hochstellen, bitte melde dich und kläre mich auf! Ich lerne gerade noch ;-)

Deutsches Rotes Kreuz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.