vinyl is a pain in the ass

sorry wegen der reisserrischen überschrift, aber ich konnte es mir nicht verkneifen. auch wenn das video bereits 3 jahre alt ist muss ich es an dieser stelle mal ausgraben. bisher ist es an mir vorbei gegangen, bis ich es vorhin auf der facebook seite vom groovintella entdeckt habe. einer der wenigen djs die ich kenne, der nach wie vor mit vinyl auflegt. lange rede kurzer sinn, richie hawtin äussert sich in diesem interview mit electronic beats nicht gerade positiv über platten.

meine vinyl-sympathie hin oder her, aber beim lesen der kommentare unter dem video kann ich nur den kopf schütteln. wacht auf leute! natürlich sieht richie hawtin das ganze wirtschaftlich, schliesslich ist das sein job. er betreibt seit nunmehr 13 jahren das label minus – und das erfolgreich. mit sell-out hat das nichts zu tun. vielen scheint nicht ansatzweise klar zu sein, was es bedeutet eine firma zu führen. und jetzt kommt mir nicht mit seinen überzogenen gagen, oder ob er als dj was taugt oder nicht. das tut hier nichts zur sache und hat auch mit dem label exakt garnichts zu tun. oder wolltet ihr mit euren privateinnahmen eure nicht vorhandene firma refinanzieren? eben.

wenn einer von euch über einen längeren zeitraum erfolgreich eine firma betreibt, in der statt pcs nur schreibmaschinen verwendet werden weil das ja früher(!) auch so gemacht wurde können wir gerne weiter reden. scheiss doch einfach auf technische neuerungen, effektivität und flexibilität. internet habt ihr in eurer klitsche dann auch nicht übrigens, dieses neumodische teufelszeug hat man früher schliesslich auch nicht gebraucht. die hauptsache is es real zu keepen, straight from the underground und zwar sowas von back to the roots. ich lach mich schlapp.

versteht mich bitte nicht falsch, ich liebe schallplatten und kaufe tatsächlich hin und wieder noch welche. andere wiederum kaufen (oder teilweise leider klauen) sich mp3s, brennen diese auf cd und legen damit auf. noch andere haben gar keinerlei physisches medium mehr und verwenden einen bis drei laptops oder macbooks mit traktor, ableton oder meinetwegen dem magix music maker 2013 ultra deluxe haste noch net gesehen zum auflegen. so what? ob irgendwer „echter“ (lol) vinyl-dj ist, ein dvs verwendet, 5 cdjs und 28 fx-units vor sich aufbaut, einer der leider oft verkannten laptop-djs (liebevoll auch „knöpchendrücker“ genannt) ist oder gar mit kassetten auflegt: i don’t care! natürlich finde ich es persönlich von vorteil wenn der oder diejenige in der lage wäre manuell 2 oder mehrere tracks im tempo anzugleichen, das aber kann jeder depp lernen und macht alleine noch lange keinen guten dj. entscheidend ist für mich am ende des abends was aus den boxen kommt, was mit dem verwendeten medium nichts zu tun hat. nada.

die „diskussion“ pro oder contra mp3/cd/vinyl/laptop mit den jeweiligen vor- und nachteilen könnte man ewig führen, aber ich für meinen teil lasse mich nicht mehr darauf ein. zumindest nicht nüchtern. was jedoch nicht heissen soll, dass ihr hier in den kommentaren nicht eure meinung kundtun dürft ;-) meine devise: komerz hin, underground her – leben und leben lassen. ich hoffe jedenfalls, dass es noch länger hardliner geben wird die auf vinyl schwören, so dass wir auch in den nächsten jahren noch den einen oder anderen record store day feiern können. schönes wochenende allerseits, vielleicht ja sogar beim feiern zur mucke eines hiermediumdeinerwahleintragen-djs.

Dieser Beitrag wurde am in Musik abgelegt.
Deutsches Rotes Kreuz

6 Kommentare zu “vinyl is a pain in the ass

  1. Dan

    ich persönlich freu mich auch mehr, wenn man endlich mal einen hat der geile mucke spielt, als wenn ich einen hör‘, der mit platten scheisse auflegt :)

    Antworten
  2. groovintella

    ich gebe dir recht es kommt auf die musik an, die gespielt wird. Ich hab jahrelang Platten gesammelt. Hab also genug Musik für immer eigentlich. Da ich es nicht nötig habe den neuesten Kram immer zu haben und meine Platten meist zeitlos sind bleibe ich bei dem was ich kann. Mit Vinyl mixen. Ich hab es noch nicht geschafft mir zusätzlich nen Laptop zu kaufen, aber wenn ich mit Mp3s spielen würde dann nur als ergänzung. Aber sorry Hawtin kann eigentlich tun und machen was er will, seine Musik gefällt mir nicht egal mit was er sie spielt. Da bekomm ich auch schmerzen bei aber eher Kopfschmerzen. So long

    Groovintella

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.