Super Bowl XLVI

In wenigen Stunden (0:30 mitteleuropäischer Zeit) steigt der Super Bowl XLVI im Lucas Oil Stadium in Indianapolis. Die New York Giants und die New England Patriots haben sich für das NFL Meisterschaftsendspiel 2011 qualifiziert.

Super Bowl XLVI New York Giants New England Patriots

In der Halbzeitpause wird Madonna die erste Single „Give Me All Your Luvin‘“ aus ihrem Ende März erscheinendem 12. Studioalbum „MDNA“ trällern. Vor Anpfiff des Spiels sing Kelly Clarkson die Hymne. Bei ca 800 Millionen Zuschauer die weltweit den Super Bowl vor ihren Fernsehern verfolgen ist das auch noch mal ganz gute Werbung für ihr aktuelles Album „Stronger“ und wird ordentlich Käufe und Downloads bringen. Die meisten ausserhalb der USA kommen zwar nicht in den Genuss einer Live-Übertragung im TV, aber es gibt diverse Live-Streams über die Interessierte den Super Bowl notfalls über Proxy-Server oder ein VPN auf ihren Rechnern verfolgen können. Durch die enormen Einschaltquoten ist Werbung beim Super Bowl extrem rentabel, so dass sich die Advertiser einen 30 sekündigen Spot bis zu 2,5 Millionen Euro kosten lassen.

Mal sehen ob bei Madonna alles glatt läuft oder wir wie bei Janet Jackson ein 2. Nipplegate erleben. Kelly Clarkson hat hoffentlich den Text der Hymne noch mal geübt, nicht dass sie wie Christina Aguilera letztes Jahr mal eben den Text vergisst.

Dieser Beitrag wurde am in Events abgelegt.
Deutsches Rotes Kreuz

3 Kommentare zu “Super Bowl XLVI

  1. Erfer

    Finde es schon komisch, wie fanatisch manche Leute eine Sportart verfolgen. Persönlich kann ich ebenfalls mit Football sowie Fußball nichts anfangen. Basketball ist das einzigste, was mir mehr oder weniger liegt, aber das verfolge ich auch nicht.

    Antworten
  2. Mike

    Man muss in den USA leben um den ganzen Rummel um den Superbowl zu verstehen. Ein Teil ist natürlich amerikanische Kultur und da gehören diese Sportarten dazu. Ein anderer Teil und zwar ein ganz grosser ist Kommerz, da stehen die Amis natürlich nicht hinter den Deutschen zurück. Schaut euch doch mal an wie Boxkämpfe in Deutschland medienwirksam ausgeschlachtet werden, das ist auch nicht mehr schön.

    Antworten
  3. Will

    Ich wollte dieses Jahr zum ersten mal den Superbowl schauen und war bereits mir die nacht um die Ohren zu hauen. Leider haben alle guten Vorsätze nicht genügt und ich bin doch um 01:15 Uhr eingeschlafen.

    Der Wirbel darum beeindruckt mich aber durch die Regeln steige ich nicht komplett durch und der englische Kommentar auf ESPN hat auch nicht geholfen.

    Beim nächsten mal nehme ich mir den nächsten Tag frei und besorge mir ein Regelwerk ;)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.