google rankingfaktor site speed

lange wurde gerätselt und seit letztem freitag ist es offiziell wie auf matt cutts blog und im offiziellem webmastercentral blog von google zu lesen ist: site speed ist jetzt offizieller rankingfaktor. soll heissen die ladezeit einer internetseite beeinflusst zukünftig ihre bewertung.

momentan kann man allerdings nur darüber spekulieren in welchem maße das kriterium ladezeit die ergebnisse beeinflussen wird. und wie immer gibt es natürlich sehr geteilte meinungen darüber ob dies der richtige weg sei. franz von ceterumcenseo.net z.b. hält es für den falschen weg. martin schreibt auf seinem tagseoblog sogar überspitzt vom „ende der bilder im internet„. meiner nach am treffensten beschreibt es bastian von blogs-optimieren.de mit der überschrift „don’t panic.“

ich persönlich begrüße die sache. vielleicht geht dadurch der trend ja wieder etwas weg von völlig überladenen templates, nicht optimierten flashs und megabyte großen bildern die im schlimmsten fall voll geladen und nur im browser skaliert werden. zuhause mag das die wenigsten stören, mit dsl- oder kabelanschlüssen jenseits der 16mbit merkt man sowieso (fast) keinen unterschied aber wer hin und wieder in ich nenne es mal „nicht ballungszentren“ mit umts-stick unterwegs ist oder gar auf dem handy surft weiss wohl was ich meine. trotz template- und kontentoptimierungen werden wohl auch nicht wenige feststellen dass ihr billighoster der flaschenhals ist und die seite deswegen ewig lädt, aber dazu demnächst mehr.

wen das ganze näher interessiert dem empfehle ich abschliessend den blogpost bei sistrix zum thema, speziell in den kommentaren finden sich auch noch einige interessante ansätze.

Deutsches Rotes Kreuz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.