Samsung Galaxy S3

Nachdem laut areamobilde.de bereits über 9 Millionen Geräte vorbestellt wurden ist Samsungs Galaxy S3 seit gestern auf dem Markt. Bei Amazon ist es neben dem Kindle prompt das meistverkaufte Produkt in der Kategorie Elektronik. Ebenfalls noch in den Top 10 übrigens das Vorgängermodell und Dauerbrenner Samsung Galaxy S 2.

Wenn sich ausnahmsweise die Hersteller gerade nicht selbst verklagen tut die Presse ihr übriges zur Schlammschlacht zwischen Apple und Samsung. Überall liest man zum gefühlt tausendsten mal von DEM iPhone-Herausforderer, oder gar iPhone-Killer schlechthin: das Galaxy S III von Samsung.

Nach vielen Gerüchten und Spekulationen hier nun die Fakten zum neuen Android Flagschiff Samsung Galaxy S3:

  • QuadCore Prozessor mit 1,4 GHz, der bei zu hohen Temperaturen gelegentlich die Leistung drosselt
  • 8 Megapixel Kamera mit 1080p Videoaufzeichnung, sowie eine Frontkamera mit 1,9 Megapixeln
  • 4,8 Zoll Displaydiagonale mit 1280 x 720 Pixeln, d.h. 306 dpi
  • 8,6 Millimeter dünn und 133 Gramm leicht
  • 2100-mAh-Akku
  • in Deutschland ohne LTE

Ist das Galaxy S III „besser“ als das iPhone 4S? Klar, wäre aber auch schwach von Samsung wenn nicht. Schliesslich ist das Gerät wesentlich neuer und alles andere wäre somit eine Enttäuschung. Wird das iPhone 5 „besser“? Na Logo, da wird ja auch noch fleissig dran rumgewerkelt! Wer merkt was? ;-)

Die nächsten Tage wird ein Galaxy S3 Test und iPhone 4S Vergleich den anderen jagen. Aber wen interessieren denn Benchmarks und was sollen die genau aussagen? Im Gegensatz zum PC-Markt scheint bei den Handy Smartphone Herstellern noch nicht angekommen zu sein, dass sich Kunden weder für Gigahertz, noch Megapixel interessieren. Software und Handling sind die entscheidenden Faktoren, auch wenn für einige die Frage Google Android oder Apple iOS einen religiösen Hintergrund hat. Nicht zu vergessen Microsofts Windows 8, das Release Preview steht quasi vor der Tür. Auch wenn viele nicht mehr daran glauben, ich denke (und hoffe!) da geht noch was. Konkurrenz belebt schliesslich das Geschäft.

Zum ewigen Glaubenskrieg zwischen den Betriebssystemen und Herstellern hat Cashy von stadt-bremerhaven.de etmal etwas sehr schlaues gesagt:

Firmen sind Firmen, keine Religionen. Marken sind Schall und Rauch, technische Geräte sind Mittel zum Zweck. Pickt euch das raus, was am besten zu euch passt. Menschen, die sich auf Technik etwas einbilden und damit hausieren gehen, sind auch die, die in den 80ern mit dem verspoilerten Auto vor der Tankstelle standen. Jeder soll nutzen, was er will – und den anderen nicht auf den Sack gehen.

Amen!

Hat schon jemand von euch das Samsung Galaxy S3? Ich habe mir leider neulich erst das S II geholt und werde also so schnell nicht upgraden. Ohne Vertrag sind momentan ca 550€ fällig für das S III, wobei das wohl für die wenigtsten in Frage kommen dürfte. Die großen Mobilfunkanbieter Telekom, Vodafone, BASE und o2 haben aber bereits die ersten Angebote am Start, haltet einfach mal die Augen auf nach günstigen Verträgen mit Flatrates.

Aber zurück zum Glaubenskrieg: Ein weiterer wichtiger Faktor wird (neben dem Preis) meiner Meinung nach die Frage sein, wer seinen Cloud Dienst am besten in das Betriebssystem integriert. Da wäre Apples iCloud, Microsofts Skydrive und Googles Drive. Was habt ihr bisher für Erfahrungen gemacht?

Deutsches Rotes Kreuz

3 Kommentare zu “Samsung Galaxy S3

  1. Floh Beitragsautor

    @Ingo: Es gibt ja bekanntlich unterschiedliche Meinungen darüber, ob Größe wichtig ist ;-)

    Ich habe wie gesagt das Galaxy S2 mit 4,3 Zoll und denke auch, dass es nicht größer sein sollte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.