record store day

record store day

wie ich eben bei de:bug gelesen habe ist am heutigem 17. april 2010 record store day. für die jüngeren semester unter euch: ein record store (zu deutsch plattenladen) ist ein geschäft in dem man schallplatten käuflich erwerben kann. eine schallplatte wiederum ist ein meist aus vinyl hergestellter analoger datenspeicher für schallsignale. ja richtig, analog – und der plattenladen ist ein richtiges geschäft mit verkäufern und so, also offline! versucht einfach euch das gegenteil vom itunes store vorzustellen ;-)

hier ein foto meiner zuletzt gekauften platte falls sich irgendwer immer noch nichts darunter vorstellen kann. tolle scheibe übrigens: robert babicz “immortal changes”. für die nostalgiker gibts im guardian einen recht interessanten artikel in dem unter anderem tracey thorn (everything but the girl) und johnny marr (the smiths) in erinerungen schwelgen. früher war alles besser und so. gut dass ich gleich nach köln fahre, da gibts im gegensatz zu fulda sogar noch plattenläden :-) schönes wochenende allerseits!

Ein Kommentar zu “record store day

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.