placebo jahrhunderthalle frankfurt 28.06.2007

placebo live, sollte man mal gesehen haben. trotz google earth und co gestaltete sich die anreise zur jahrhunderthalle etwas komplizierter als gedacht. einmal falsch abgebogen aber am ende doch frueher als geplant angekommen, so what. ich bin um kurz nach 8 da gewesen und habe erstmal nen bier für akzeptable 3€ getrunken. um punkt 9 ging es dann los. die halle war nicht ganz voll was die sache sehr angenehm machte. also mittendrin gestanden, vor mir 15 reihen hardcore fans und seitlich, sowie nach hinten leichtes entkommen richtung toiletten und getränkestand.

der sound war überdurchschnittlich gut, so gabs die basslines nicht nur zum hören sondern auch fühlen :-) songtechnisch wurden einige sachen umarrangiert, so gab es z.b. „meds“ mit einer 2 minütigen balladenartiger einleitung – oder das every you every me intro mal eben auf 90 sekunden ausgedehnt. mal von der inzwischen wahrscheinlich sowieso ausgelutschten „where is my mind“ zugabe abgesehen gab es alle alten und neuen hits. nach 90 minuten war dann schicht im schacht. fazit: werde ich mir mit sicherheit nochmal geben. am besten nächsten sommer auf irgendnem festival mit 5-10 mal sovielen leuten :-)

Dieser Beitrag wurde am in Events abgelegt.
Deutsches Rotes Kreuz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.