die sache mit den fahnen

bis zur nächsten fußball europa- und weltmeisterschaft sind es zwar noch ein bzw drei jahre hin, aber denkt schon mal drüber nach:

fahne auto flagge

wie bereits die anleitung wie man ein berühmter blogger wird gefunden auf weblogcartoons.com von dave walker.

update: ja, mir ist bekannt dass deutschland dieses jahr ausrichter der fifa frauen-weltmeisterschaft ist. ich gehe jedoch davon aus, dass dabei keine mit 2006 vergleichbare massenhysterie eintreten wird.

Dieser Beitrag wurde am in Allgemein abgelegt.
Deutsches Rotes Kreuz

6 Kommentare zu “die sache mit den fahnen

  1. Daniel

    Hey,
    also ich denke schon, dass die Frauen WM in Deutschland einiges bewegen wird. Mit Sicherheit nicht vergleichbar mit den Männern. Aber selbst die Damen bekommen die großen Stadien inzwischen gefüllt.Ich werde es mir anschauen :D

    Antworten
  2. Peter

    Ja, die Gesellschaft sehnt sich nach Nationen-Wettkampf und Public-Viewing, siehe zum Beispiel Lena und den Eurovision Song Contest. Deshalb denke ich auch, dass die Frauen-WM ein Hype wird, vor allem, da ein gutes Abschneiden der Heim-Mannschaft, sorry: Heim-Frauschaft ja beinahe garantiert ist. Und auch für Fußball-Fans gilt: Zwar kritisieren einige Fans die geringe Athletik, die geringe Körperlichkeit des Frauenfußballs. Aber wer gute Technik und Spielzüge mag, wird Frauenfußball lieben. Schließlich wird dieser noch nicht durch überharten Einsatz zerstört. Ok, ich weiß, Thema verfehlt, es ging um Merchandising, nicht um Frauenfußball. Aber hätte ich dazu geschrieben, hätte ich einräumen müssen: Ich hab schon zwei Winkelemente/ Fahnen im Kofferraum liegen;-)

    Antworten
  3. floh Beitragsautor

    @peter: aha, also auch so ein „fahneamautohaber“ :-o

    normal lösche ich ja links auf seiten die aus mehr adsense als inhalt bestehen, aber in diesem fall will ich mal eine ausnahme machen ;-)

    Antworten
  4. sehlig

    Ich glaube auch nicht, dass es so viele begeistert Fußballfans sich die Spiele der WM der Fußballerinen anschauen werden. Was aber sehr schade ist, denn die Spannung und der Spielablauf istgenau der gleiche wie bei den Männern.
    Ich werde mir auf alle Fälle die WM anschauen.

    Antworten
  5. Christian

    Hab mir immer gedacht, dass der/die mit der Fahnenidee ein gemachter Mann oder Frau ist – ich gaube es war ein Mann. Und ich glaube, dass die Fußball-WM hierzulande bei Weitem nicht so einschlagen wird, wie die Männer-WM. Warum? Es fehlt einfach das Gerotze, das Gemotze und die brutale Blutgrätsche. Allen Respekt vor der sportlichen Leistung der Frauen, aber ihr seid einfach nicht primitiv genug, um den Frauenfußball hierzulande ernsthaft durchzusetzen – sorry!

    Antworten
  6. Kim

    Die Typen, die diese Überzieher für die Seitenspiegel sich haben einfallen lassen, sollen ja auch richtig abgesahnt zu haben. Der WM 2006 sei Dank. Frage mich, ob diese Fahnen auch so ein Erfolg geworden wären, wenn es diese WM nicht gegeben hätte? Frage mich auch, ob die Frauenfußball-WM auch nur ansatzweise einen ähnlichen Hype hervorrufen kann. Bin da skeptisch!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.