Alles neu macht der Herbst?

Google spaltet sich nicht nur in Tochterfirmen unterhalb der Alphabet Holding auf, sondern hat auch ein neues Logo vorgestellt. Durch die neue Schriftart soll es besser skalierbar sein und somit auch in kleinen Schriftgrößen auf Smartphones oder Uhren besser lesbar bleiben. Mich persönlich nervt der „flat“ Hype langsam, aber Design bleibt nun mal Geschmackssache.

google-logo-neu-2015

Irgendwie sehen die Farben nahezu exakt aus wie von Microsoft?

Und sonst so?

Wie jeden September trafen sich die Jünger in Clearwater Cupertino um sich eintrichtern zu lassen, was sie demnächst kaufen müssen. Dieses mal hat Apple es endlich geschafft und mit dem iPhone 6s Plus in der 128 GB Variante die 1.000€ Marke geknackt. Abey hey, die günstigste Variante (6s mit 16 GB Speicher) gibt es ja schon für nur 739€.

Ansonsten wurde in Form des iPad Pro mit 12,9 Zoll Display ein Microsoft Surface Klon ab 799 Euro angekündigt – legt man noch 99€ drauf bekommt man sogar einen Stylus (!) dazu. Steve Jobs würde vermutlich im Grabe rotieren. Aber die Fans scheinen begeistert und ich als nicht Apfel User kann mir nur schlecht ein Urteil erlauben.

Auch wenn ich es nicht immer nachvollziehen kann, der Erfolg gibt Apple Recht. Ich sehe es aber positiv: Wie die letzten Jahre werden auch dieses mal die Verkäufe der Mobilfunkanbieter rasant ansteigen, wovon ich als Dienstleister in der Werbebranche nicht nur indirekt profitiere.

Adsense raus

Vor 6 Jahren hatte ich schon mal die „Aktion Deutschland Hilft“ verlinkt. Damals wurde ich angeschrieben, ob ich sie durch Banner unterstützen würde. Dieses mal kam ich auf der Suche nach einem Ersatz selbst darauf. Einerseits habe ich die fragwürdigen Advertiser, die Google Adsense hier teilweise ausspielte als unpassend wahrgenommen. Andererseits empfinde ich die aktuelle Flüchtlingskrise als so schlimm, dass ich gerne auf die paar Mark fünfzig Werbeeinnahmen verzichte und Spende die Bannerplätze für einen guten Zweck. Und ganz nebenbei entgehe ich Googles Richtlinie zur Nutzereinwilligung. Falls ihr selbst Adsense Publisher seid, was die Richtlinie genau bedeutet und wie ihr den nötigen Hinweis einbaut könnt ihr auf selbstaendig-im-netz.de nachlesen.

Ich habe Adsense schlicht komplett entfernt und stattdessen unter den Artikeln einen Banner vom Deutschen Roten Kreuz und auf den Übersichts- und Kategorie-Seiten in der Sidebar einen dezenten Banner der oben bereits erwähnten Aktion Deutschland Hilft eingebaut. Der Podcast bleibt wie gehabt werbefrei. Unterm Strich heisst das für euch weniger unpassende Werbung und Datensammelei durch Google, dafür dezente Banner die auf seriöse Spendenformulare für Flüchtlingshilfe verlinken. Ich denke damit können wir alle leben.

Deutsches Rotes Kreuz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.