tecadress media ldt

seit einigen wochen sammeln sich in meinem blog (noch) mehr spamkommentare als sonst. die haupt-spamschleuder ist 82.195.246.198, die den „email-list-broker“ service einer tecadress media ldt aus new york anpreisen will. das ganze mehrmals täglich mit jeweils identischem text.

über die 82.195.246.196 wird eine mit sicherheit mindestens genauso tolle internet poker seite angepriesen, die (welch ein zufall) auf eben diese firma registriert wurde. die ips fallen in den adressbereich des in der schweiz sitzenden hosters genotec bei dem (rein zufällig natürlich) auch die homepage von tecadress liegt. das muntere gespame seinerseits (bzw von seinem kunden tecadress) scheint genotec jedoch nicht weiter zu stören. zumindest hat man es nicht für notwenig gehalten auf meinen nett gemeinten hinweis zu antworten oder reagieren.

da von deren seite scheinbar keine kooperation zu erwarten ist bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als den kompletten ip-bereich des anbieters zu sperren. das dürfte zwar kaum in deren interesse sein but that’s life. antispam bee markiert zwar alle kommentare einwandfrei als spam, aber hin und wieder will auch dieser aus der datenbank entsorgt werden und auf dauer nervts eben.

zum schluss wenigstens ein kleiner trost: eine suche nach den ips und/oder dem firmennamen zeigt schnell, dass ich wohl nicht der einzige bin der terrorisiert wird. so sind zum beispiel auch uwe, tobias und frank betroffen um nur ein paar zu nennen.

Deutsches Rotes Kreuz

2 Kommentare zu “tecadress media ldt

  1. Elias

    Ah, so sieht also AntispamBee aus, wenn man ohne JavaScript unterwegs ist. Die blöden Bots füllen bestimmt jedes Feld aus — das ist einfach und wirksam…

    Aber dieser Spammer ist wirklich lästig. Ich habe auch die IPs gesperrt und bin froh, dass der nicht auch noch irgendwelche Botnetze benutzt, schließlich möchte ich gelegentlich auch mal andere Tätigkeiten als Spamlöschen ausführen.

    Als sich dieser virtuelle Sondermüll mal für drei Tage völlig unerträglich gestapelt hat, habe ich zu guter Letzt eine kleine Rewrite-Rule in meine .htaccess geschrieben, die jeden Request auf den Download des Service Pack 2 für Windows XP weiterleitet. So hat Microsoft auch mal etwas Gutes für mich getan — und mit diesem Tec-ich-kann-nicht-address-schreiben war nachhaltig Ruhe. ;-)

  2. Maximilian

    Die haben mich auch ordentlich geärgert, indem ich tagtäglich aufs neue x Kommentare löschen durfte. Nun hatte ich vor einigen Tagen mal dort angerufen, mich beschwert und über die Illegalität dieses Unterfangens aufmerksam gemacht. Die Dame hatte dies dann an die technische Abteilung weitergegeben. Und siehe da, seitdem hatte ich keinen Ärger mehr. Es sind mittlerweile sechs Tage her. Also bis jetzt siehts mal gut aus.
    Viele Grüße,
    Maximilian