Von Pandas und Pinguinen

Seit einigen Wochen bekomme ich immer mal wieder Anfragen, die ich in dieser Form zuvor noch nie bekommen habe:

.ich möchte Sie mit dieser Mail ganz freundlich bitten die Verlinkung meines Kommentars in dem Artikel XYZ aus ihrem Blog zu entfernen.

Einige Leser bitten mich also ihre schon lange gesetzten Links in ihren Kommentaren doch bitte zu entfernen. Was ist da los?

Neue Sportart Linkabbau?

Wie man hier lesen kann scheint Linkabbau tatsächlich zum neuen Seo-Trend zu werden. Als Reaktion auf die letzten Änderungen bei Google wollen einige übervorsichtigen SEOs nun ihre schlechten Links aus Blog Kommentaren los werden. Weitere Maßnahmen neben dem Linkabbau beschreibt Martin Mißfeldts in seinem Artikel über Suchmaschinenoptimierung und Linkbuilding nach Panda und Pinguin.

Google Pinguin Update

Ebenfalls empfehlenswert ist ein Beitrag vom Seonaut, dort erfahrt ihr näheres über Googles Update gegen Überoptimierung.

Meine Meinung dazu? Nichts überstürzen! Wenn ihr euch auch nur halbwegs an die Richtilinien haltet, hat Google genauso wenig gegen eure Seite(n) wie die Humboldtpinguine im Kölner Zoo auf dem Bild oben. Joost de Valk schreibt auf seinem Blog meiner Meinung nach am passensten, dass es eben nicht so schwarz und weiss ist wie manche das gerne hätten. Die Mischung machts.

p.s.

Auch solche Links wie in diesem Artikel, die bewusst nicht das Keyword verlinken gehören zu einem gesunden Linkmix – und zwar nicht zu knapp! Denn ein Großteil aller Website Betreiber weiss mit den 3 Buchstaben SEO reichlich wenig anzufangen. Denkt mal drüber nach ;-)

Deutsches Rotes Kreuz

9 Kommentare zu “Von Pandas und Pinguinen

  1. Lars

    Zum natürlichen Linkaufbau gehören Kommentare doch dazu. Man sollte halt nicht auf Unterseiten mit einem Keyword im Namensfeld linken. Denn das macht ja auch kein normaler Blogbetreiber…

    Antworten
  2. Floh Beitragsautor

    Richtig. Solche Kommentare lösche ich auch, bzw lasse sie erst gar nicht zu. Es ist ja auch nicht so, dass ich hier jeden auf seine Affiliate Seite verlinken lasse…

    Antworten
  3. Monika

    ach du auch?

    die Tage habe ich öfter an die 10Emails mit solchen Wünschen==> lösche Kommentarlink dort und da und denke mir schön langsam wirds zeitaufwändig ;)

    Antworten
  4. Floh Beitragsautor

    Die Zahl der Kommentare bewegt sich bei mir (momentan noch) im 3-stelligem Bereich, von daher hält sich die Arbeit in Grenzen.

    Antworten
  5. Ray

    Da der Google-Mann von 3 % indizierter deutschsprachiger Seiten gesprochen hat, wird es schon nicht zu einer Katastrophe kommen bzw. gekommen sein. Wer auf umkämpfte Keywords schaut, sieht in den meisten Fällen doch die finanzstarken, mit viel Linkaufbau beschäftigten Seiten ganz oben, oder?

    Antworten
  6. Jens

    „Auch solche Links wie in diesem Artikel, die bewusst nicht das Keyword verlinken gehören zu einem gesunden Linkmix – und zwar nicht zu knapp!“
    So siehts aus, daher ist es auch Blodsinn jetzt die Blogs abzurennen und nach einer Löschung des Kommentars zu Fragen, außer man hat mit Keywörtern rumgespamt :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.